lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelHülsenfrüchte

Zuckererbse, Kieferlerbse, Zuckerpalerbse, Kaiserschote, Kefe, Zuckerschwerterbse


Wissenschaftliche Bezeichnung: Pisum sativum ssp. sativum convar. axiphium
Englisch: Snow pea, Sugar snap pea, Sugar pea
Französisch: Pois sans parchemin, Pois mangetout
Spanisch: Pisello mangiatutto
Italienisch: Bisalto, Tirabeque

© nwdo / fotolia.com




Die Zuckererbse (bot.: Pisum sativum ssp. sativum convar. axiphium) ist eine Hülsenfrucht und gehört zu der botanischen Familie der Schmetterlingsblütler (bot.: Leguminosae). Zuckererbsen sind junge, unreif geerntete Erbsen. Diese Erbsen haben, wie bei den reif geernteten Erbsen noch nicht die ungenießbare Pergamentschicht an der Innenseite der Hülse entwickelt. Die zarten Samen werden mit den Hülsen verzehrt. Das Gemüse hat einen besonders hohen Zuckergehalt, der verantwortlich für ihren Geschmack und Namen ist.

Vor dem Zubereiten sollte aber die Faser entfernt werden, die auf der Naht der Hülse ist. Die Fastern lassen sich nur schwer durchbeißen und schmälert den kulinarischen Genuss. Ihr feiner, süßer Geschmack wird sehr gut unterstützt, wenn man sie nach dem Blanchieren kurz in etwas Butter mit Zucker und Salz durchschwenkt.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Internationale Namen und Synonyme

Die Zuckererbse wird auf englisch sugar pea, snow pea oder sugar snap pea genannt. Das französische Wort für Kapern lautet pois mangetout oder pois sans parchemin. Bisalto oder tirabeque lautet die spanische Bezeichnung und pisello mangiatutto die italienische.

  • Wissenschaftliche Synonyme: Pisum sativum L. subsp. sativum var. macrocarpon Ser., Pisum sativum L. convar. axiphium Alef. var. macrocarpon
  • Holländisch: Peul
  • Englisch: Flat-podded snow pea, Snow pea, Edible-podded pea, Eat-all pea (USA), Chinese pea.
  • Estnisch: Udi-suhkruhernes
  • Französisch: Pois mangetout, Pois sans parchemin
  • Italienisch: Pisello mangiatutto
  • Spanisch: Bisalto, Tirabeque
  • Vietnamesisch: Dau hoà lan, Dot dau ho lan (Sprossen)

↑ top · Stichwortverzeichnis



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Zuckererbse: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 59/249
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 1
Broteinheiten (BE): 0,83
Kohlenhydrate: 10 g
Ballaststoffe: * g
Eiweiß: 4 g
Wasser: * g
Fett: * g
MFU: * g
Cholesterin: * mg

Zuckererbse: Vitamine

Retinol: * µg
Thiamin: * mg
Riboflavin: * mg
Niacin: * mg
Pyridoxin: * mg
Ascorbin: * mg
Tocopherol: * mg

Zuckererbse: Mineralstoffe

Natrium: * mg
Kalium: * mg
Calcium: * mg
Phosphor: * mg
Magnesium: * mg
Eisen: * mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!




↑ top · Stichwortverzeichnis






Ähnliche Artikel



Zuckererbse
Die Zuckererbse (bot.: Pisum sativum ssp. sativum convar. axiphium) ist eine Hül
lebensmittellexikon.de/Zuckererbse





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me