Schnittsellerie, Würzsellerie


Wissenschaftliche Bezeichnung: Apium graveolens var. secalinum
Englisch: Cutting celery, Soup celery
Französisch: Célery à couper


Inhaltsverzeichnis
s0000170-171.69811320755

© blende40 / fotolia.com

Anzeige



Der Schnittsellerie ist ein Gemüse, das zum Stielgemüse zählt. Es gehört wie der Knollensellerie oder der Staudensellerie zu der botanischen Familie der Doldenblütler (bot.: Umbelliferae, Apiaceae).

Der Schnittsellerie ist eine Sellerievariation, die wie der Staudensellerie nur eine kleine oder keine Knolle ausbildet. Er ist der Wildform noch sehr ähnlich. Seine breitgefiederten Blätter ähneln den Blättern der Glatten Blattpetersilie. Sie haben jedoch einen intensiven Selleriegeschmack und eignen sich dadurch ausgezeichnet als Würzgemüse. Sellerie, egal ob Stauden-, Schnitt- oder Knollensellerie wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Diese noch aus dem Altertum stammende Vermutung ist wissenschaftlich weder bestätigt noch dementiert. Tatsache ist jedoch, dass seine ätherischen Öle und vielen Nährstoffe gesundheitsfördernd sind.

Tipp: Schnittsellerie eignet sich gut zum Trocknen. Er bewahrt mitunter Monate sein arteigenes Aroma.



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon