lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelGemüseKohlgemüse

Rotkohl, Roter Kappes, Roter Kabis, Blaukraut, Rotkraut


Wissenschaftliche Bezeichnung: Brassica oleracea convar. capitata var. capitata f. rubra
Englisch: Red cabbage
Französisch: Chou rouge
Spanisch: Repolla morado
Italienisch: Cavolo cappuccio

© UMA / fotolia.com




Rotkohl ist ein Gemüse und gehört zu der botanischen Familie der Kreuzblütler, (bot.: Cruciferae oder Brassicaceae). Der Rotkohl ist im wesentlichen identisch mit dem Weißkohl. Sein Kopf ist noch etwas fester gewachsen als der des Weißkrauts. Seine Farbe erhält er durch wasserlösliche Farbstoffe, so genannte Anthocyane. Anthocyane sind Stoffwechselprodukte der Rotkohl-Pflanze.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Anbaugebiete und Unterscheidungsmerkmale des Rotkohls

Die Hauptanbaugebiete liegen in Deutschland, den Niederlanden, Russland, Frankreich, Polen und Dänemark. Rotkohl hat die gleichen Unterscheidungsmerkmale wie der Weißkohl. Man unterscheidet, wie bei seinen weißblättrigen Verwandten, verschiedene Kopfformen und Anbauzeiten. Rotkohl und Weißkohl sind sich auch inhaltlich sehr ähnlich. Beim Blaukraut sind lediglich die Selen- und Vitamin-C-Werte etwas höher und die Carotin-Werte etwas niedriger als beim Weißkohl.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Verwendung und Zubereitung von Rotkohl

Die Hauptunterscheidungsmerkmale zum Weißkohl sind neben der Rotfärbung der leicht süßliche Geschmack. Darum eignen sich als Rezeptzutaten neben dem üblichen Gewürzbeutel (bestehend aus Wacholder, Zimt, Piment, Pfefferkörner, Nelken und Lorbeer), Gänseschmalz, Zucker und Essig auch Äpfel, Apfelmus, Apfelbrei aber auch Birnen und Zwiebeln. Evtl. kann auch etwas säurearmer Rotwein angegossen werden. Mit Rotkraut harmonisieren auch Maronen und Orangen oder der Abrieb von unbehandelten Orangenschalen. Insbesondere in der Weihnachtszeit wird dadurch der Geschmack des Rotkrauts passen zu gebratener Gans oder Ente abgerundet. Zur Bindung kann man 10 bis 15 Minuten vor Ende der Garzeit eine Kartoffel einreiben.



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Rotkohl: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 21/86
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,3
Broteinheiten (BE): 0,25
Kohlenhydrate: 3,20 g
Ballaststoffe: 2,50 g
Eiweiß: 1,50 g
Wasser: 91,80 g
Fett: 0,20 g
MFU: 0,10 g
Cholesterin: 0 mg

Rotkohl: Vitamine

Retinol: 8 µg
Thiamin: 0,07 mg
Riboflavin: 0,05 mg
Niacin: 0,40 mg
Pyridoxin: 0,15 mg
Ascorbin: 50 mg
Tocopherol: 1,70 mg

Rotkohl: Mineralstoffe

Natrium: 11 mg
Kalium: 267 mg
Calcium: 35 mg
Phosphor: 32 mg
Magnesium: 18 mg
Eisen: 0,50 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!








Ähnliche Artikel



Rotkohl
Rotkohl ist ein Gemüse und gehört zu der botanischen Familie der Kreuzblütler, (
lebensmittellexikon.de/Rotkohl



Schwarzkohl
Schwarzkohl gehört wie der Grünkohl zu der botanischen Familie der Kreuzblütler
lebensmittellexikon.de/Schwarzkohl



Weißkohl
Der Weißkohl gehört zu der botanischen Familie der Kreuzblütler, (bot.: Crucifer
lebensmittellexikon.de/Weißkohl



Wirsing
Der Wirsing gehört zu der botanischen Familie der Kreuzblütler, (bot.: Crucifera
lebensmittellexikon.de/Wirsing





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me