lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: ErnährungslehreNährstoffe

Selen


Englisch: Selenium
Französisch: Sélénium
Spanisch: Seleno
Italienisch: Selenio



Selen ist ein Mineralstoff, genauer ein Spurenelement, das eine maßgebliche Rolle bei der Entgiftung des Körpers spielt. Selen ist zudem Bestandteil einiger Enzyme. Darüber hinaus ist Selen ein starkes Antioxidant.



Selen: Funktion

Selen ist an der Tilgung freier Radikale beteiligt, welche die DNA schädigenden und krebserregende Zellmutationen hervorrufen können. Durch Ihre Fähigkeit, Schwermetalle in stabilen Komplexen zu binden, helfen Sie, diese über den Magen-Darm-Trakt aus dem Körper auszuscheiden. Eine ausreichende Zufuhr an Selen hilft, das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall zu senken, schützt vor einigen Krebserkrankungen und unterstützt die jugendliche Elastizität des Gewebes.



Selen: Bedarf

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) geht von einem täglichen Bedarf von 70 g für Menschen ab dem 16. Lebensjahr aus. Höherer Bedarf kann sich bei schwangeren und stillenden Frauen, älteren Menschen, Rauchern und Menschen mit geschwächten Abwehrkräften ergeben.



Selen: Mangelerscheinungen

Wie Studien zeigen, kann ein Mangel an Selen zu Leber-, Darm-, Lungenkrebs sowie Unfruchtbarkeit führen.









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me