Essigsäuremethylester, Methylacetat, Methylethanoat


Inhaltsverzeichnis

Essigsäuremethylester, Methylacetat oder auch Methylethanoat wird in der Lebensmittelindustrie als Extraktionslösungsmittel, ein technischer Hilfsstoff verwendet. Aus Sicht der Chemie ist Essigsäuremethylester der Ester aus Essigsäure und Methanol.


Methylacetat: Anwendung und erlaubte Rückstände in Lebensmitteln

Methylacetat bzw. Essigsäuremethylester wird bei der Extraktion von Koffein, Reizstoffen und Bitterstoffen aus Kaffee und Tee verwendet. Wenn Methylacetat als technischer Hilfsstoff verwendet wird, darf er in dem zum Verbrauch auf dem Markt angebotenen Kaffee oder Tee mit bis zu 20 mg/kg vorhanden sein. Essigsäuremethylester darf auch bei der Herstellung von Zucker aus Melasse 🛒 verwendet werden. Die zulässige Höchstmenge des Methylacetat-Restgehalt in extrahierten Zucker darf nicht mehr als 1 mg/kg betragen.



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon