lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GerichteKartoffelzubereitungen

Kartoffelnocken


Englisch: Gnocchi
Französisch: Gnocchi
Spanisch: ñoquis
Italienisch: Gnocchi di patate

© Comugnero Silvana / fotolia.com



Kartoffelnocken sind Nocken, die i. A. als Hauptspeise oder Beilage serviert werden. Hauptbestandteil sind Kartoffeln und Mehl.



Zubereitung: Gnocchi di patate



Als Grundrezept für Gnocchi di patate gibt es eine leicht zu merkende Faustregel: 4 Teile mehlig kochende Kartoffeln und 1 Teil Mehl.

Für 5 Portionen Gnocchi als Hauptgang werden 1000 g mehlig kochende Kartoffeln und 250 g Mehl benötigt. Zuerst die Kartoffeln waschen und in der Schale kochen. Die gegarten, noch heißen Kartoffeln schälen, bei Bedarf vierteln und im vorgeheizten Ofen bei 150°C 10 Minuten ausdampfen lassen. Die Kartoffeln dann durch eine Kartoffelpresse drücken, mit dem gesiebtem Mehl sowie mit 10 g Salz und ein bis zwei Messespitzen Muskat zügig vermischen. Gegebenenfalls kann bei Bedarf auch ein Ei zur Bindung der Masse hinzugegeben werden. Anschließend die Masse auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Walzen formen und in kleine Stücke schneiden und diese mit einer Gabel (mit langen Zinken) in der Handfläche zu kleinen Nocken formen. Dabei entsteht das Streifenmuster der Gnocchi. Anschließend in sprudelnd kochendes Salzwasser geben. Sobald sie auf der Wasseroberfläche schwimmen sind sie gar und können mit einem Sieb aus dem Wasser geholt werden. Die Gnocchi dann gleich in einer passenden Sauce schwenken und sofort servieren.



Zu Kartoffelnocken passende Weine

Zu Kartoffelnocken passen Weine, die aus folgenden Rebsorten gekeltert werden:



Zusammenfassung und Kurzinfos









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me