Du bist hier: LebensmittelLänderkücheJapan

Bento


© Juri Pozzi / istockphoto.com



Der Begriff Bento ist ein japanischer Terminuns für eine auswärts eingenommene Mahlzeit, die sich in einem Behälter befindet, der Bento Bako. Ein Bento ist also eine Darreichungsform von Speisen in einer kleinen Kiste, einer Lunchbox, die Platz für ein Mittagessen bietet. Ein Bento besteht aus verschiedenen Speisen. Ein Bento ist also vergleichbar mit einer Vesperbox, in der man das Pausenbrot oder die Mahlzeit für das Büro unterbringt. Beim Bento handelt es sich heutzutage häufig um eine kleine Plastikkiste mit mehreren Fächern, so dass die unterschiedlichen Speisen getrennt voneinander untergebracht werden können. Herkömmlicherweise wird ein Bento zum Großteil mit Reis gefüllt. In der Regel werden in einer Bento-Box vier Teile Reis, drei Teile Fleisch, Fisch oder Tofu, zwei Teile Gemüse und ein Teil Süßes untergebracht. Traditionelle Bentos werden nach der Anordnung der Speisen benannt. Der bekannteste Bento ist der Hinomaru bento, bei dem die Speisen so angeordnet sind, dass sie die Japanische Flagge abbilden. Er besteht aus Reis in dessen Mitte eine in Salz und rote Shiso-Blätter eingelegte japanische "Ume"-Frucht, die Umeboshi gelegt wird. Gelegentlich wird zum Hinomaru bento auch Tuskemono (eingelegtes Gemüse) gereicht.

Der Bento bako ist traditionell aus lakiertem Holz gefertigt. In Japan hat der Bento eine lange Tradition und ist (je nach Quelle) bereits seit dem 5. Jahrhundert oder erst ab dem 12. Jahrhundert bekannt. Ursprünglich verwendeten die Japaner Bambusröhren, um die Speisen zu transportieren. Dem Bambus wurde eine antibakterielle, konservierende Wirkung nachgesagt. Zweck der überschaubaren Essensportionen war, dass die Menschen ihr Essen auch bei der Arbeit auf dem Feld, bei der Jagd oder bei der Schlacht dabei hatten. Später wurden einfach Holzboxen genutzt, die teilweise sogar nach der Mahlzeit weggeworfen wurden. Die damaligen Bentos waren noch nicht so abwechslungsreich gefüllt wie heute, sondern enthielten hauptsächlich Reis.

Ein Bento kann man auch ganz leicht selbst zubereiten. Wichtig ist bei der Zubereitung eines Bentos, dass man die Speisen kreativ und schmackhaft zusammenstellt. In Japan kommt es zudem auf die Optik an. So werden beispielsweise Bentos für Kinder besonders liebevoll hergerichtet. Zum Einsatz kommen dabei schöne Ausstechformen, mit denen Gemüse, Käse oder Wurst ausgestochen und schön arrangiert wird. Auch bunte Spieße, kleine Fläschchen für Saucen und diverse Silikonformen können Teil eines Bentos sein.
Besonders eindrucksvolle Bentos goout für Kinder oder wertvolle Tipps bei der Erstellung von Bentos goout sind in einigen deutschsparchigen Blogs zu bewundern.



Quellen

  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 »
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 »
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 »
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 »
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me