Zesteur, Zestenschaber, Zestenreißer


Englisch: Zester
Französisch: Zesteur


Inhaltsverzeichnis
z0000580-85.747938751472

© Frank Massholder /

Ein Zesteur auch Zestenreißer oder Zestenschaber ist ein Küchenwerkzeug aus der Reihe der Garnierwerkzeuge. Er besteht aus einer - zur Spitze hin verbreiterten - kurzen, flachen Klinge. Die breite Spitze verfügt über eine, etwa 3 bis 5 mm breite meist dreieckige Kerbe. Der Zestenreißer wird üblicherweise dazu verwendet dünne Streifen aus der Schalen von Zitrusfrüchten wie Orangen, Zitronen oder Limetten zu schneiden, ohne das darunter liegende Fruchtfleisch zu verletzen. Die Streifen werden in regelmäßigen Abständen, der Längsachse nach (von der Blüte zum Stiel hin) von den Zitrusfrüchten abgezogen. Die anschließend in Scheiben geschnittenen Früchte zeigen dann ein dekoratives, zahnradähnliches Muster.
Auch aus Gemüse - häufig geschälte Karotten oder Gurken - werden mit den Zesteur längs in gleichmäßigen Abständen Streifen geschnitten. Die anschließend in Scheiben geschnittenen Karotten erinnern an Blumen.

Häufig wir der Zestenreißer mit dem Ziselierer verwechselt.

Die mit dem Zestenreißer sowie die mit dem Ziselierer hergestellten Streifen werden auch als Zesten bezeichnet.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Zesteur ist ein Küchengerät, Garnierwerkzeug
  • Zesteur wird verwendet zur Herstellung von Zesten



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon