lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelMilch und Milchprodukte

Rohmilch


Englisch: Raw milk
Französisch: Lait cru
Spanisch: Leche cruda
Italienisch: Latte crudo

© cut / fotolia.com




Als Rohmilch wird die völlig unbehandelte Kuhmilch bezeichnet. Ihr Milchfettgehalt liegt durchschnittlich zwischen 3,5 und 4 Prozent. Generell schwankt der Milchfettgehalt bei Rohmilch je nach Kuhrasse, Futter und Jahreszeit und kann somit auch unter 3,5 Prozent sowie über 4 Prozent liegen.

Kauft man Rohmilch direkt beim Erzeugerhof ist sie nur gekühlt und manchmal auch gefiltert. Betriebe die Rohmilch verkaufen dürfen müssen strenge Hygienevorschriften beachten und unterliegen einer ständigen Kontrolle.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Wie entsteht Kuh-Milch?

Die Milchbildung selbst wird auch Laktogenese genannt und ist ein kontinuierlicher Ablauf im Drüsengewebe, also im Euter der Kuh. Sie wird vor allem durch 2 Faktoren gelenkt. 1. den neuroendokrinen (zum Nervensystem gehörigen) Hormon (Prolaktin), die schon vor der Geburt des Kalbs im Gehirn des Muttertieres entsteht sowie durch das Melken beeinflusst werden und 2. von Stoffwechselfaktoren, die von der Nahrung und Verteilung der Nährstoffe im Futter beeinflusst werden.
In den Alveolarzellen (Milchbildungszellen, Milchbläschen oder Alveolen) im Drüsengewebe des Euters findet die Milchsynthese, also die Milcherzeugung statt. Diese beginnt im Verdauungstrakt der Kuh. Dort wird das Futter aufgespalten, dabei entstehenden Nährstoffe, die Ausgangsstoffe der Milch. Mit dem Blut werden die Nährstoffe zu den Milchbildungszellen (Milchbläschen, Alveolen) des Euters transportiert. Die Milch durch eine chemische Umwandlung der Nährstoffe. Zum Beispiel wird Blutzucker in Milchzucker umgewandelt und die Zusammensetzung von Eiweiß und Fett der Milch geregelt.
Für einen Liter Milch, muss das Drüsengewebe von 500 Litern Blut durchflossen werden.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Rohmilch: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 67/279
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,4
Broteinheiten (BE): 0,33
Kohlenhydrate: 4,80 g
Ballaststoffe: 0 g
Eiweiß: 3,30 g
Wasser: 87,50 g
Fett: 3,80 g
MFU: 0,10 g
Cholesterin: 12 mg

Rohmilch: Vitamine

Retinol: 31 µg
Thiamin: 0,04 mg
Riboflavin: 0,18 mg
Niacin: 0,10 mg
Pyridoxin: 0,50 mg
Ascorbin: 2 mg
Tocopherol: 0,10 mg

Rohmilch: Mineralstoffe

Natrium: 48 mg
Kalium: 157 mg
Calcium: 120 mg
Phosphor: 92 mg
Magnesium: 12 mg
Eisen: 0,10 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!


↑ top · Stichwortverzeichnis

Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Rohmilch ist Milch



↑ top · Stichwortverzeichnis






Ähnliche Artikel



Ayran
Ayran ist ein aus der Türkei stammendes Sauermilchprodukt auf der Basis von Jogu
lebensmittellexikon.de/Ayran



Buttermilch
Bei der Herstellung von Butter aus Rahm bleibt Milchflüssigkeit übrig. Daraus wi
lebensmittellexikon.de/Buttermilch



Crème fraîche
Bei Crème fraîche handelt es sich um ein Sauermilchprodukt mit einem Fettgehalt
lebensmittellexikon.de/Crème fraîche



Dickmilch
Dickmilch ist eine durch Sauermilchbakterien dick gelegte Milch, die im Verpacku
lebensmittellexikon.de/Dickmilch



Crème double
Crème double ist ein Sauermilchprodukt mit einem Fettgehalt von mindestens 40&nb
lebensmittellexikon.de/Crème double





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me