lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GerichteFleischSchmorgerichte

Gulasch, Goulasch, Gujasch, Gulyás





Ein Gulasch ist ein Fleischgericht aus Rindfleischwürfeln. Es wird auch aus Kalb-, Schwein-, Hammelfleisch zubereitet. Auch Kombinationen aus verschiedenen Fleischsorten sind durchaus üblich. Im Allgemeinen schneidet man das Fleisch aus dem Bug (siehe: Rinderbug), Teilen der Keule (siehe: Rinderkeule) oder der Brust (siehe: Rinderbrust).

Zu den bekanntesten Gulaschrezepten zählen: Debrecen Gulasch, Szegediner Gulasch, Hirtengulasch, Zigeunergulasch.

Das Gulasch stammt ursprünglich aus Ungarn (hu.: gulyás = Rinderhirt). Kurz vor der Jahrhundertwende zum 1900 Jahrhundert wurde im ungarischen Debrecen das 39. Infanterie-Regiment aufgestellt. Damals wurden auch zahlreiche Rinderhirten aus der Pußta von Hortobagy einberufen. Sie kochten selbstverständlich ihre Leibspeise, das Gulasch. Als das Regiment nach Wien verlegt wurde, war dies für das Gulasch der Anfang eines europaweiten, kulinarischen Siegeszugs. Schon bald wurde jede Feldküche als Gulaschkanone bezeichnet. Selbst in den besten und feinsten Restaurants war es Pflicht, eine Variante des Gulaschs auf der Speisekarte zu führen.



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Gulasch: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 80,7/337,92
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0,2
Broteinheiten (BE): 0,17
Kohlenhydrate: 2,52 g
Ballaststoffe: 1,57 g
Eiweiß: 6,59 g
Wasser: 81,56 g
Fett: 4,85 g
MFU: 0,89 g
Cholesterin: 18,747 mg

Gulasch: Vitamine

Retinol: 206,885 µg
Thiamin: 0,117 mg
Riboflavin: 0,098 mg
Niacin: 2,328 mg
Pyridoxin: 0,223 mg
Ascorbin: 38,498 mg
Tocopherol: 1,361 mg

Gulasch: Mineralstoffe

Natrium: 139,83 mg
Kalium: 280,856 mg
Calcium: 18,848 mg
Phosphor: 70,53 mg
Magnesium: 15,627 mg
Eisen: 0,851 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Rinderhals eignet sich für die Zubereitung von Gulasch



Quellen

  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 »
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 »
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 »
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 »
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 »








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me