Aluminium, E 173


Englisch: Aluminium
Französisch: Aliuminis
Italienisch: Alluminio
Spanisch: Aluminio


Inhaltsverzeichnis

Aluminium ist ein synthetischer Farbstoff, der die europäische Zulassungsnummer E 173 für Lebensmittelzusatzstoffe trägt. Bei Aluminium handelt es sich um ein chemisches Element, das sehr häufig auf der Erde vorkommt. Der Mensch nimmt Aluminium über die Nahrung, die Luft und das Wasser auf. Aluminium findet häufig Verwendung in Farben, Medikamenten, Küchenutensilien, Behältern und Verpackungen. Aluminium ist zudem natürlicherweise in Tieren und Pflanzen vor. Das chemische Element gelangt allerdings auch über Verpackungen und Küchengeschirr in die menschliche Nahrung. Zudem wird Aluminium über aluminiumhaltige Lebensmittelzusatzstoffe aufgenommen.

Aluminium findet Verwendung als silbrig-grauer Farbstoff für Lebensmittel. Aluminium löst sich nicht in Flüssigkeiten, sondern verteilt sich lediglich sehr fein im jeweiligen Element. Dabei ändert das Element seine chemische Struktur jedoch nicht.


Herstellung von Aluminium

Aluminium wird mit Hilfe der Elektrolyse aus Bauxit gewonnen. Bauxit ist ein wichtiges Aluminium-Erz und wird zumeist im Tagebau gefördert.


Verwendung von Aluminium

Die Verwendung von Aluminium als Lebensmittelzusatzstoff ist nur sehr eingeschränkt erlaubt. Eingesetzt wird Aluminium für Überzüge von Süßigkeiten bzw. Zuckerwaren wie Lakritzdragees und bei Dekorationen von Gebäck und Kuchen. Aluminium findet auch Verwendung bei der Einfärbung von Kosmetika und Arzneimitteln.


Aluminium: Gesundheitliche Risiken

Aluminium gilt als gesundheitlich unbedenklich, wenn nur sehr geringe Mengen dieses Elements eingesetzt und verzehrt werden. Ein ADI-Wert wurde für diesen Lebensmittelzusatzstoff nicht festgelegt. Aluminium wird in der Regel nur in geringen Mengen vom Körper aufgenommen und ansonsten über die Nieren ausgeschieden. Allerdings kann es im Fall einer vorliegenden Nierenerkrankung zur Anreicherung des Stoffes im Körper kommen. Aluminium steht im Verdacht Alzheimer zu begünstigen.



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben