Du bist hier: Konservierung


Hochpasteurisierung, Hochpasteurisieren



Inhaltsverzeichnis



Hochpasteurisierung ist ein Verfahren zur Konservierung von Lebensmitteln, insbesondere für Milch. Bei der Hochpasteurisierung wird die Milch genau wie bei der Pasteurisierung kurzzeitig erhitzt. Durch die Hocherhitzung werden nahezu alle Keime abgetötet, die zu einem frühzeitigen Verderben des Lebensmittels führen könnten.
Während die maximale Temperatur bei der Pasteurisierung bei 72 bis 75 °C liegt wird die Milch bei der Hochpasteurisierung dagegen für eine Dauer von ca. 2 Sekunden auf eine Höchsttemperatur von 125 bis 135 °C gebracht.


Anwendung der Hochpasteurisierung

Die Hochpasteurisierung findet vornehmlich in der Lebensmittelindustrie Anwendung. So werden beispielsweise Fruchtsäfte und Dosensuppen hocherhitzt. Vor allem wird die Hochpasteurisierung in der Milchindustrie angewandt. Die so genannte ESL-Milch wird durch die Hochpasteurisierung länger haltbar gemacht. Sie ist länger haltbar als Frischmilch aber ist nicht so lange wie H-Milch.


Vorteile der Hochpasteurisierung

Der Vorteil der Hochpasteurisierung liegt in der längeren Haltbarkeit der hocherhitzten Lebensmittel. Die auf diese Weise hergestellte ESL-Milch hält sich gekühlt und ungeöffnet 12 bis 21 Tage.



Quellen








Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern



Author @ google+

follow me




Lexikon @ google+

follow me