Blättermagen, Psalter, Omasum, Buchmagen


Englisch: omasum
Französisch: omasum
Italienisch: omasum
Spanisch: omaso
Portugiesisch: omasum
Grichisch: trítos stómachos mirykastikón, τρίτος στόμαχος μηρυκαστικών
Türkisch: omasum
Dänisch: bladmaven
Schwedisch: bladmagen
Norwegisch: bladmagen
Finnisch: satakertaa
Ungarisch: omasum
Polnisch: omasum
Tschechisch: omasum
Japanisch: センマイ, sen mai
Chinesisch: 重瓣胃, chóng bàn wèi


Inhaltsverzeichnis

Der Blättermagen auch Buchmagen, Psalter oder Omasum genannt, gehört zu den Innereien. In der Fachliteratur für Fleisch und Wurstwaren wird meist der Begriff Buchmagen verwendet. Der Blättermagen von Rindern und Schafen wird als Naturdarm für die Herstellung von Wurstwaren eingesetzt.
Der Buchmagen ist einer von vier Vormägen (Proventriculus) von Wiederkäuern. Er ist die erste große Abteilung direkt an der Speiseröhre, also dem Ösophagus der Wiederkäuer anschließend. Der Ösophagus ist das zwischen Pharynx, also dem Rachen und Magen eingeschaltete muskuläre Hohlorgan, das dem Transport der durch Kauen zerkleinerten Nahrung dient.



Zusammenfassung und Kurzinfos

  • Blättermagen ist ein Naturdarm
  • Blättermagen stammt vom Schaf, Rind



Quellen


  • Heinrich Keim, Ralf Franke: Modernes Fleischerhandwerk. Fachwissen Fleischtechnologie. Deutscher Fachverlag, 2007 » Modernes Fleischerhandwerk. Fachwissen Fleischtechnologie
  • Hermann Koch, Martin Fuchs: Die Fabrikation feiner Fleisch- und Wurstwaren. Das Standardwerk zur traditionellen Herste. Deutscher Fachverlag, 2009 » Die Fabrikation feiner Fleisch- und Wurstwaren. Das Standardwerk zur traditionellen Herste