lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: Ernährungslehre

Absoluter Nährstoffmangel



Ein absoluter Nährstoffmangel ist eine Unterversorgung an Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien, Fetten, Eiweißen oder Kohlenhydraten. Ursache des absoluten Nähstoffmangels ist ein vollständiges oder fast völliges fehlen der Nährstoffe in der Nahrung. Ein absoluter Nährstoffmangel zeigt sich durch in klar erkennbaren Funktionsstörungen von Körper oder Gehirn. Häufig liegt aber ein marginaler Nährstoffmangel vor, der sich i. d. R. in nicht direkt und eindeutig dem Nährstoffmangel zuzuordnenden Funktionsstörungen äußern kann. Ein Nährstoffmangel kann Auslöser von zahlreichen Mangelkrankheiten sein.




↑ top · Stichwortverzeichnis






Ähnliche Artikel



Aromastoffe
Aromastoffe sind leicht flüchtige chemische Verbindungen. Die primären oder auch
lebensmittellexikon.de/Aromastoffe



Aroma
Lebensmittel: Hinter der Angabe Aroma auf Lebensmitteletiketten können sich so g
lebensmittellexikon.de/Aroma



Aw-Wert
Der aw-Wert ist das Maß an ungebundenem und locker gebundenem Wasser, also für d
lebensmittellexikon.de/Aw-Wert



Absoluter Nährstoffmangel
Ein absoluter Nährstoffmangel ist eine Unterversorgung an Nährstoffen wie Vitami
lebensmittellexikon.de/Absoluter Nährstoffmangel



Apoenzyme
Apoenzyme sind unveränderliche Eiweiß-Bestandteile von Enzymen. Enzyme wirken al
lebensmittellexikon.de/Apoenzyme





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me