lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: LebensmittelFischFischprodukte

Schillerlocken



© Lucky Dragon / fotolia.com



Als Schillerlocken werden enthäutete, in Streifen geschnittene und geräucherte Stücke vom Dornhai bezeichnet. Meist werden die Streifen und Stücke aus dem Bauchlappen geschnitten und vor dem Räuchern in sich gedreht, so dass sie die bekannte Spiralform erhalten. Der Name soll tatsächlich von der Locken-Perücke des berühmten Dichters Schiller herrühren. Schillerlocken werden meist in mundgerechte Stücke geschnitten und für kalte Platten zusammen mit anderen Räucherfischen auf Buffets angerichtet. Die geräucherten Rückenstücke des Dornhais werden als Seeaal auf dem Markt angeboten.



Hinweis

Dornhaie sind durch Überfischung zu einer bedrohten Fischart geworden. Es sollte daher kritisch geprüft werden, ob man sie weiter verwenden will.

Als Schillerlocke wird auch ein mit gesüßter, steif geschlagener Sahne, Cremés oder Baisermasse gefülltes Blätterteiggebäck bezeichnet.



Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Schillerlocken: Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj): 302/1264
Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE): 0
Broteinheiten (BE): 0
Kohlenhydrate: + g
Ballaststoffe: 0 g
Eiweiß: 21,30 g
Wasser: 52 g
Fett: 24,10 g
MFU: 6,80 g
Cholesterin: * mg

Schillerlocken: Vitamine

Retinol: * µg
Thiamin: * mg
Riboflavin: * mg
Niacin: * mg
Pyridoxin: * mg
Ascorbin: * mg
Tocopherol: * mg

Schillerlocken: Mineralstoffe

Natrium: 623 mg
Kalium: 58 mg
Calcium: 18 mg
Phosphor: 230 mg
Magnesium: 28 mg
Eisen: 1,10 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!









Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me