Hals, Lammhals


Inhaltsverzeichnis
h0000230-205.64971751412

Der Lammhals oder einfach nur Hals ist ein Teilstück vom Vorderviertel vom Lamm. Er ist kräftig marmoriert und hat einen relativ hohen Fettanteil. Nach der deutschen Schnittführung wird der Hals zwischen dem letzten Hals- und dem ersten Brustwirbel vom Kamm und anschließend von der Brustspitze ausgelöst.

Der Hals ist ein ausgezeichnetes Teilstück für die Zubereitung von Gulasch, Ragouts, Eintöpfen oder saftig braisierten Braten. Zudem ist der Hals, wegen seinem hohen Fettanteil, für alle Gericht mit Hackfleisch wie beispielsweise Chili con Carne - das üblicher Weise aber aus Rindfleisch zubereitet wird - geeignet. Die Gerichte bleiben so schön saftig und sind besonders wohlschmeckend.



Quellen

Anzeige




  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon