lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: Neue Artikel



Neue Artikel


Weitere Bildergalerien



Lagerkrankheiten

Schalenbräune, Scald

Die Schalenbräune oder Scald ist eine sehr häufige, physiologische, nicht-parasitäre Lagererkrankung der Fruchtschale von Äpfeln. Die Schalenbräune kann bei Äpfeln entsteht, die zu später geerntet wurden, schlechte Lagerbedingungen wie beispielsweise zu viel Wärme oder falsche Luftzusammensetzung (zu viel Sauerstoff oder zu wenig Kohlendioxid) haben oder zu spät einlagert wurden. Hier ist die Gewöhnliche Schalenbräune zu sehen. Schalenbräune. Scald.


↑ top · Stichwortverzeichnis

Konservierung - Tiefkühlung

Tiefkühlkette. Der Transportweg vom Verlassen der Produktionsstätte über die verschiedenen Zwischenlager, den Groß- und Einzelhandel bis zum Endverbraucher nennt man Tiefkühl-Kette. Generell sollten tiefgefrorene Lebensmittel erst kurz vor dem Bezahlen aus der Kühltheke genommen werden, damit sie nicht schon beim Einkauf auftauen. Aufgetaute Lebensmittel dürfen unter keinen Umständen wieder eingefroren werden!


↑ top · Stichwortverzeichnis

Australische Lebensmittel

Rotes Riesenkänguruh, zool.: Macropus rufuse



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me