Uva Americana, Worthington, Plant des Carmes, Plant Pouzin, Uva Fragola, Clinton


Inhaltsverzeichnis

Die Uva Americana ist eine ursprünglich amerikanische rote Rebsorte, die wahrscheinlich durch eine Kreuzung zwischen Vitis riparia und Vitis labrusca entstanden ist. Sie ist sehr jung und wurde erst im 19. Jh. in Amerika gekreuzt und verbreitete sich von Amerika aus vor allem nach Kanada, Neuseeland, Frankreich und in die Schweiz. Die Uva Americana ist eine sehr frühreife und ertragsreiche Sorte, die sich durch kleine Beeren und eine tief dunkelrote Farbe auszeichnet.

So wie zahlreiche andere amerikanische Hybridsorten, ist auch die Uva Americana gegen eine Vielzahl von Krankheiten wie beispielsweise die Reblaus resistent. Darum wurde sie Ende des 19. Jh. vermehrt in Norditalien und insbesondere im Schweizer Tessin angebaut. Die Rebsorte wird allerdings nicht mehr so oft angebaut und beispielsweise im Tessin fast nur zur Herstellung von Tresterbränden verwendet.


Uva Americana: Synonyme

Clinton, Uva Fragola, Plant Pouzin, Plant des Carmes und Worthington



Quellen


  • Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben. Brockhaus, 2011 » Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen - bewusst leben
  • Reinhard Matissek, Werner Baltes: Lebensmittelchemie. Springer Spektrum, 2015 » Lebensmittelchemie
  • Der große Larousse Gastronomique. Christian, 2012 » Der große Larousse Gastronomique
  • Hans-Joachim Rose: Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, 2007 » Die Küchenbibel: Enzyklopädie der Kulinaristik
  • Prof. Dr. Waldemar Ternes, Alfred Täufel: Lebensmittel-Lexikon. Behr's Verlag, 2005 » Lebensmittel-Lexikon