lebensmittellexikon.de - Wissen, wass man isst!



Du bist hier: GerichteEierspeisen

Soufflé, Auflauf



© Karoline Cullen / istockphoto.com


Ein Soufflé (fr.: souffler = blasen, aufblasen) ist eine feingewürzte Masse. Unter die Masse wird steifgeschlagenes Eiweiß untergehoben, dadurch erhält das Soufflé eine lockere Konsistenz und geht beim Garen hoch. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Aufgehen oder Auflaufen.

Meist werden Soufflés in mit Butter ausgepinselten Timbaleformen, im Ofen bei mittlerer Hitze zubereitet. Wichtig ist, dass Soufflés sofort angerichtet werden, da die lockere Masse schon nach kurzer Zeit in sich zusammenfällt und so unansehnlich wird. Aus diesem Grund werden Soufflés auch in der Form serviert in der sie zubereitet wurden.

Man unterscheidet Soufflés nach den Zutaten, die bei der Herstellung verwendet werden in Fleisch-, Fisch- oder Gemüsesoufflés und in süße bzw. Obst- oder Fruchtsoufflés.








Ähnliche Artikel



Galettes
Die Galette (Plural Galettes) ist ein Pfannkuchen aus Buchweizenmehl, der ursprü
lebensmittellexikon.de/Galettes



Pfannkuchen
Bei Pfannkuchen handelt es sich um ein Gericht, das in der Pfanne gebacken wird
lebensmittellexikon.de/Pfannkuchen



Soufflé
Ein Soufflé (fr.: souffler = blasen, aufblasen) ist eine feingewürzte Masse.
lebensmittellexikon.de/Soufflé





Bücher zum Nachlesen, Nachkochen und Stöbern

   


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me