lebensmittellexikon.de
Wissen, was man isst!


Du bist hier: LebensmittelMilch und MilchprodukteKäse

Limburger








Der Limburger ist ein schnittfester Rotschmierweichkäse, der aus Kuhmilch hergestellt wird. Sein Ursprungsort ist Limburg in Belgien, heute wird er jedoch in Deutschland, genauer in Bayern hergestellt. Er wird als Stange in zwei Gewichtsklassen zu 200 und 500 g auf dem Markt angeboten. Die kleinere Variante hat die Ausmaße: Breite 5 cm, Höhe 4 cm und Länge 11 cm und in der schwereren Variante ist er ca. 4,7 cm breit, 4,5 cm hoch und 17 bis 18 cm lang. Die Rinde ist mit einer klebrigen, rotbraunen Rotschmiere überzogen. Der Teig ist hellgelb, mattglänzend und von weicher aber schnittfester Konsistenz. Im reifen Zustand ist er elastisch, weich aber nicht fließend und weist kleine unregelmäßige Löcher auf. Geschmacklich ist der Limburger, je nach Reifezustand pikant bis würzig. Nach der Reifezeit von 2 bis 4 Wochen wird sein Geruch mit zunehmendem Alter kräftiger. Er wird in 3 Fettgehaltsstufen mit 20, 40 und 50 Prozent Fett i. Tr. im Handel angeboten.





Ähnliche Artikel

Amalthée
Amalthée ist ein Weichkäse aus Frankreich, der aus Ziegenmilch mit Außenschimmel
lebensmittellexikon.de/Amalthée



Ami du Chambertin
Ami du Chambertin ist ein Weichkäse aus Frankreich mit Außenschimmel, der aus Ku
lebensmittellexikon.de/Ami du Chambertin



Banon Chèvre
Der Banon Chèvre ist ein rindenloser, französischer Weichkäse. Er wird im Sommer
lebensmittellexikon.de/Banon Chèvre



Big Banon
Der Big Banon ist ein Weichkäse mit weichem, blaugrünem Außenschimmel aus Kuhmil
lebensmittellexikon.de/Big Banon



Blauschimmelkäse
Blauschimmelkäse ist nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, eine eigenstän
lebensmittellexikon.de/Blauschimmelkäse



Anzeige

 


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me