lebensmittellexikon.de
Wissen, was man isst!


Du bist hier: LebensmittelWildfleischHaarwild

Hirschrücken, Hirschziemer




© Christian Jung / fotolia.com





Der Hirschrücken oder auch Hirschziemer ist das begehrteste Teilstück vom Hirsch. Er besteht aus den beiden Strängen der Rückenmuskulatur, die auf den Wirbelknochen aufliegen. Die langstieligen Rippenknochen sind abgesägt. Auf der Innenseite der Wirbelknochen liegen die Lenden.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Hirschrücken: Zubereitung

Die Hirschrücken von Damwild oder Rotwild sind etwa so groß wie Kalbsrücken. Das Wildbret des Hirschrückens ist dunkelrot bis braunrot und sehr kurzfasrig. Hirschrücken kann im Ganzen auf dem Knochen gebraten, zu Koteletts gesägt, ausgebeint und pariert am Stück wie eine Hochrippe zubereitet oder zu Steaks geschnitten und kurzgebraten werden. Die ausgelösten Knochen werden klein gehackt und für die Herstellung von Suppen (beispielsweise Wildbrühe) und Saucen verwendet.

Beim Braten auf dem Knochen eines ganzen Hirschrückens sollte der Rücken mit einem langen stabilen Spieß - am besten aus Edelstahl - fixiert werden. Der Spieß wird durch das Rückgrat gestoßen, so dass sich der Rücken beim Braten nicht verformt. Gleiches gilt auch für Rehrücken.


↑ top · Stichwortverzeichnis



Passende Zutaten

Das Fleisch des Hirschrückens braucht nicht bardiert oder gespickt werden um es saftig zu halten. Der Speck hat lediglich Einfluss auf den Geschmack. Um den Geschmack des Hirschrückens zu unterstützen passen ausgezeichnet Birnen und Preiselbeeren, Pflaumen, Orangen, Hagebuttenmark, Holunderbeeren, Kastanien, oder Kirschen mit etwas Bitterschokolade. Zudem passen Pilze wie Pfifferlinge oder Steinpilze und Gewürze wie Chili, Cayennepfeffer, Wacholder, Lorbeerblätter, oder Ingwer aber auch gemahlener Schwarzer Tee, Gunpowder oder Grüner Tee werden in vielfältigen Kombinationen verwendet.



Hirschrücken: Kalorien, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe pro 100 g/ml

Hauptnährstoffe

Kalorien (kcal/kj) 113/474   Kohlenhydrateinheiten (KE, KHE) 0   Broteinheiten (BE) 0   Kohlenhydrate 0,0 g   Ballaststoffe 0,0 g   Eiweiß 20,6 g   Wasser 74,919 g   Fett 3,34 g   MFU 0,177 g Cholesterin 50 mg

Vitamine

Rethinol 250 µg   Thiamin 0,250 mg   Riboflavin 0,250 mg   Niacin * mg   Pyridoxin 0,3 mg   Ascorbin 0,0 mg   Tocopherol * mg

Mineralstoffe

Natrium 62 mg   Kalium 306 mg   Calcium 10 mg   Phosphor 197 mg   Magnesium 21 mg   Eisen 02 mg

Legende: kcl = Kilokalorie (1 kcal = 4.184 kJ), kj = Kilojoule, g = Gramm, mg = Milligramm (1 mg = 0.001 g), µg = Mikrogramm (1 µg = 0.001 mg), Mengenangaben: "*" = keine Daten vorhanden "+" = in Spuren enthalten, "0" = keine Daten oder praktisch nicht vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr!





Ähnliche Artikel

Damwild
Das Damwild oder Damhirsch (zool.: Dama dama) gehört innerhalb der zoologischen
lebensmittellexikon.de/Damwild



Elch
Der Elch (zool.: Alces alces) gehört zu der zoologischen Familie der Hirschartig
lebensmittellexikon.de/Elch



Gams

lebensmittellexikon.de/Gams



Gamskeule
Als Gamskeule oder Gamsschlegel bezeichnet man die Hinterbeine der Gams. Eine Ga
lebensmittellexikon.de/Gamskeule



Gamsrücken
Als Gamsrücken oder Ziemer bezeichnet man den Rücken der Gams. Ein Gamsrücken ei
lebensmittellexikon.de/Gamsrücken



Anzeige

 


↑ top · Stichwortverzeichnis



Author @ google+

follow me






Lexikon @ google+

follow me